Das Volk und die Eliten ?

Als Schriftsteller weiß ich, wie wichtig Worte sind. Jetzt lese ich ständig Sätze wie “ das Volk will das, aber die Eliten wollen etwas anderes“. 

Frage: wer ist das Volk?  Doch wohl alle, der Bauer wie der Facharbeiter oder der Taxifahrer und der Zahnarzt. Die deren Vorfahren seit Jahrhunderten hier leben,  wie die deren Eltern vor zwanzig Jahren eingewandert sind. Was will dieses Volk? Eine eindeutige Antwort ist kaum möglich. Eher Aussagen wie: „die Mehrheit hat diese Parteien gewählt“ oder “ ein grosser Teil lehnt diese Politik ab“.

Und wer sind die Eliten? Was hier mit gemeint sein kann, bleibt ziemlich unklar. Welche Eliten? Bildungselite? Einkommenselite? politische Elite? ( hier wäre es wahrscheinlich klarer von Funktionsträgern oder Parlamentsabgeordneten zu reden) . Dann gibt es noch den Begriff der Machtelite. Dieser taucht in der Soziologie seit den 1950er Jahren auf. Der Soziologe Charles Wright Mills veröffentlichte 1956 sein Buch „The Power Elite“. Er stellt fest, in den USA der 1950er Jahre gibt es ein enges Netzwerk von leitenden Wirtschaftsführen, Politikern und Militärs. Seitdem gibt es verschiedene Beschreibungen und Definitionen einer Macht Elite. Ein wichtiges Merkmal, an dem Mills die Zugehörigkeit zur Macht Elite erkennt, ist, wer dazugehört kann Entscheidungen treffen, die Tausende Arbeitsplätze schaffen oder vernichten.
Wenn man dies bedenkt, ist es schön lächerlich, wenn manche Menschen z.B. den Wahlsieg Donald Trumps als einen Sieg des Volkes über die Eliten feiern. Wer, wenn nicht ein Milliardär, gehört zur Elite?

Die Begriffe Volk und Elite ,wie sie in der politischen Debatte z.Z. meistens verwandt werden, sind nicht nur unpräzise, es sind politische Kampfparolen, die die Wirklichkeit vernebeln sollen. Wir und die da oben. Die Eliten unterdrücken uns. So soll die Botschaft aussehen. Es ist eine einfache aber gefährliche Botschaft. Wer unterdrückt wird, hat auch irgendwann ein Widerstandsrecht. Dann ist es nicht mehr weit bis zu den Aufrufen von Pegida Aktivisten “ nach den Mistgabeln zu greifen und die Eliten davon zu jagen“ oder brennende Häuser werden als ein Akt des Widerstands angesehen.

Richtig ist aber folgende Feststellung. Wir leben in einer vielschichtigen demokratischen Gesellschaft, in der wirtschaftliche Macht und Lobbyismus zu viel Einfluss haben. Diesen gilt es zurückzudrängen.
Aber wollen die immer lauter werdenden Populisten das wirklich?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das Volk und die Eliten ?

  1. Keine Ahnung warum wurden solche Worte benutzt sind wir irgendwie zurück geblieben oder gehen wir mit grossen Schritte in Vergangenheit oder besser gesagt warum benutzen die Medien, Politikern solche Worte wir gehen ich hoffe nicht in Feudalismus zurück. …….Elite sind Heerschar und die andere Knechten. ….einfach schrecklich und entsetzlich. ….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s