Die Rechten von heute verraten das Erbe der großen konservativen Europäer

Ich bin zu deren Lebzeiten bestimmt kein Fan von Adenauer, Churchill und de Gaulle gewesen und manche ihrer Einstellungen und Handlungen sind nur auf Grund ihres historischen Hintergrunds und ihrer sozialen Herkunft zu verstehen. Aber wenn ich mir die Rechten von heute ansehe, die sich gerne in ihrer Nachfolge sehen wollen, dann kann ich nur feststellen, dass diese das Erbe der großen konservativen Europäer verraten und missbräuchlich in Anspruch nehmen wollen.

Die grundsätzliche Ausrichtung von Churchill, Adenauer und de Gaulle war immer orientiert an der Einigung Europas, der Westbindung und Eindämmung der Versuche Russlands den europäischen Kontinent zu dominieren. Churchill: «Let Europe arise!» in seiner historischen Züricher Rede 1946. Unabhängig von jeweils herrschenden Ideologien war russische Außenpolitik von den Zaren über Stalin bis Putin immer darauf ausgerichtet den eigenen Einfluss nach Westen auszudehnen. Ein starkes vereintes Europa steht solchen Hegemonialansprüchen natürlich im Wege.

Das heutige Russland unter Putin ist ein ökonomischer Zwerg aber ein militärischer Riese. Jemand sagte einmal, “ wenn der heutige Russe auf den Fernseher blickt ist er stolz auf die steigende Macht seines Landes, wenn er in den Kühlschrank sieht, beginnt die Ernüchterung.“ Eine solche Macht unter der Führung eines erfahrenen Geheimdienstlers ist sicher nicht ungefährlich. Ohne jeden Zweifel ist eine an Frieden und Ausgleich orientierte Politik immer richtig, aber mit Politikern wie Putin kann man nur aus einer Position der Entschlossenheit und Stärke verhandeln.

Rechte Parteien und Populisten spielen aber die Rolle der nützlichen Idioten Putins. „Merkel und Maas zerstören unser Verhältnis zu Russland“ erklärt Meuthen, AFD. Marine Le Pen in Frankreich lässt ihre Partei aus Russland finanzieren. Salvini, Lega Nord, Italien bejubelt Russland als „Schlüssel Verbündeten gegen Mob und Migranten“. Der britische EU Feind Nigel Farage erklärt: “ As a political operator Putin was the best in the world.“ Sind diese Leute wirklich so dumm oder betreiben sie bewusst das Spiel Putins? Sicherlich gibt es vieles zu Recht an der EU zu kritisieren, aber die Antwort muss sein, eine Demokratisierung und Stärkung der europäischen Vereinigung, nicht diese zu hintertreiben und zu zerstören.

Wir leben im 21. Jahrhundert. Die Visionen der großen Europäer des 20. Jahrhunderts müssen weiterentwickelt werden. Wir dürfen nicht in einen dumpfen Nationalismus des 19. Jahrhunderts zurückfallen. Deshalb müssen wir uns den Verrätern an den großen Ideen entgegenstellen. Die Zukunft kann nur einem vereinten und demokratischen Europa gehören!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.