Von Greta Thunberg lernen Verwandelt Eure Angst in Energie

Angst ist ein für das menschliche Überleben wichtiges Grundgefühl. Unsere Vorfahren wurden von Angst motiviert, Schutz zu suchen bei Unwettern, vorsichtig zu sein bei der Begegnung mit wilden Tieren oder bei der Überquerung reißender Flüsse. Angst gab ihnen die Kraft entweder schnell wegzulaufen oder sich dem Kampf zu stellen.

Die Zeiten haben sich geändert. Die Dinge, vor denen wir am meisten Angst haben müssen, sind oft nicht direkt sichtbar und liegen in der Regel auch in etwas weiterer Zukunft. Deshalb ist es auch komplizierter geworden mit unseren Ängsten umzugehen. Nur in seltenen Fällen ist eine unmittelbare körperliche Reaktion auf die Gefahrenquelle sinnvoll und angemessen.

Es gibt heutzutage auch eine ganze Reihe von Angststörungen. Es gibt Phobien, Panikstörungen, generalisierte Angststörungen. Meistens zeichnen diese sich dadurch aus, dass ein totales Missverhältnis besteht zwischen der tatsächlichen Bedrohung und dem was Angst mach, zB Arachnophobie, Spinnen sind in unseren Breiten fast immer völlig ungefährlich. Oder bei Panikstörungen leiden die Betroffenen unter plötzlichen Angstanfällen, ohne dass objektiv gesehen eine reale Gefahr besteht.

Aber es gibt gerade heute genügend Gefahren, vor denen wir wirklich Angst haben sollten, zB die Folgen des Klimawandels. Leider sind die Strategien der meisten Menschen heute damit umzugehen nicht konstruktiv. Die Gefahr wird geleugnet, klein geredet oder ignoriert nach dem Motto, „ich kann eh nichts dagegen tun“.

Ich gebe zu – vor dem Hintergrund dieser Tatsachen – werde ich wütend, wenn ich manche Kommentare über Greta Thunberg lese: „eine 16jährige hat doch keine Ahnung“ oder schlimmer „Eltern vermarkten die Angststörung ihrer minderjährigen Tochter“. Ich weiß manchmal nicht, ob ich solche Kommentare einfach nur dumm oder erbärmlich oder beides finden soll.

Ohne alles was Greta sagt immer richtig finden zu müssen oder gar sie zu einer Ikone der Klima-Retter stilisieren zu wollen, stelle ich mit Respekt fest, hier geht ein junger Mensch mit berechtigten Ängsten sehr sinnvoll um. Die Ängste motivieren sie zu Aktivitäten für ein wichtiges Ziel, das Überleben der zivilisierten Menschheit zu retten. Nichts weniger steht langfristig auf dem Spiel.

Deshalb meine ich, wir sollten uns alle an Greta Thunberg ein Beispiel nehmen. Ängste unsere Zukunft betreffend sind sehr berechtigt. Sie zu leugnen, bagatellisieren, angesichts der Gefahren in Lethargie zu verfallen oder nur auf das Fehlverhalten anderer zu verweisen ist völlig falsch. Lasst uns etwas tun, im Kleinen wie in Großen, im persönlichen Bereich wie im politischen. #SAVETHEPLANET

Ein Gedanke zu “Von Greta Thunberg lernen Verwandelt Eure Angst in Energie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.