Wir sind mehr Wir sind die Mehrheitsgesellschaft

Die Ideologie, die hinter einer Schlagzeile in der NZZ steht, hat mich empört. „In deutschen Städten sieht die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen.“ Was meint der Verfasser mit Mehrheitsgesellschaft ? Alle, die keinen Migrationshintergrund haben, also per Abstammung über Generationen deutsch sind. Denken wir das mal zu ende. Hier wird eine Teil der Bevölkerung als Mehrheitsgesellschaft definiert und zwar unabhängig davon, ob er tatsächlich in der Mehrheit ist oder welche Werte er vertritt. Das heißt also, der junge Mensch mit zB türkischen oder polnischen Großeltern gehört nicht dazu, der rechtsextreme Terrorist ist aber durch seine „ur-deutsche“ Abstammung ein Teil der Mehrheitsgesellschaft? Wie weit sind wir da noch vom Ariernachweis entfernt?

Wenn es darum geht, wer zu einem Volk gehört, fällt mir immer Carl Zuckmayer ein : „Da war ein römischer Feldhauptmann, ein schwarzer Kerl, braun wie ne reife Olive, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht.ein französischer Schauspieler, ein böhmischer Musikant – das hat alles am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen und gesungen und Kinder gezeugt – und – und der Goethe der kam aus demselben Topf, und der Beethoven, der Guttenberg, und der Matthias Grünewald und – ach was, schau im Lexikon nach. Es waren die Besten, mein Lieber! Die Besten der Welt! Und warum? Weil sich die Völker dort vermischt haben. Vermischt – wie die Wasser aus Quellen und Bächen und Flüssen, damit sie zu einem großen, lebendigen Strom zusammenrinnen. Vom Rhein – das heißt: vom Abendland.“

Ein nicht-völkischer Begriff – d.h. frei von rassistischer Ideologie – der deutschen Mehrheitsgesellschaft definiert sich so: Es der Teil der Gesellschaft, der die Werte des Grundgesetzes vertritt, wie Menschenwürde, Freiheit und Gleichheit, der Teil, der für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung einsteht, der Teil, der ein respektvolles Miteinander in einer pluralen Gesellschaft will. Dieser Teil der Gesellschaft ist auch glücklicherweise die große Mehrheit und zwar unabhängig von Abstammung und religiöser Überzeugung.

Der Teil der Gesellschaft, der für Hass, Spaltung und Ausgrenzung steht, gegen die Werte unseres Grundgesetzes, ist eine extreme Minderheit. Es geht darum, diesen Teil mit langfristiger Überzeugungsarbeit in unsere freiheitlich demokratische Gesellschaft zu integrieren, unabhängig davon welcher Abstammung er ist. Und soweit das nicht möglich ist, müssen diese Menschen mit rechtsstaatlichen Mittel und notfalls der ganzen Härte unserer Gesetze dazu gezwungen werden, unsere Ordnung zu achten und zu respektieren.

Die Mehrheitsgesellschaft, das sind wir, die wir – ohne wenn und aber – auf dem Boden unseres Grundgesetzes stehen. Wir sind mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.